Alle Artikel von Walter Spöcklberger

dav

Löschzugsübung Verkehrsunfall

Am 21.08.2018 um 20:00 Uhr fand die Übung statt. Der Übungsbefehl lautete:

„Aufräumen nach Verkehrsunfall“. Beim Eintreffen am Übungsort wurde ein PKW in Seitenlage vorgefunden. Ein Team vom RK-Zug St. Georgen war bereits vor Ort. Der PKW Lenker befand sich zu diesem Zeitpunkt noch im Fahrzeug, es galt diesen so schonend wie möglich zu befreien. Das Fahrzeug wurde stabilisiert und dessen Dach geöffnet um dem Rettungsteam einen ersten Zugang zum Lenker zu bieten. Nach erfolgten Erstmaßnahmen des Rettungsdienstes wurde der Unfalllenker mittels Schaufeltrage aus dem Fahrzeug gerettet. Wir danken den ehrenamtlichen Mitarbeitern des RK Zuges St. Georgen für die Teilnahme und die hervorragende Zusammenarbeit.

 

dav

Abschnitts- Funkübung in Holzhausen

Am 08. Mai 2018 um 19:00 Uhr fand in Holzhausen die Abschnittsfunkübung statt. Beübt wurden Löschwasserversorgung, Personenrettung unter Atmemschutz und Hydraulischem Rettungsgerät und die Zusammenarbeit der Rettungsorganisationen.

Übungsannahme war ein Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Bruckenholz. Der Brandausbruch wurde im Werkstättenbereich angenommen, wovon sich das Schadensfeuer rasch auf das Stallgebäude ausbreitete. Mehrere Personen galten als vermisst, wobei eine Person in der stark verrauchten Werkstätte unter einem Fahrzeug eingeklemmt war. Für die Brandbekämpfung mussten zwei Zubringerleitungen zum Brandobjekt gelegt werden.  Ein besonderer Dank für die Mitwirkung gilt den Mitgliedern des Rot Kreuz Zuges St. Georgen, den Teilnehmern des Atemschutzfahrzeuges Seekirchen sowie dem Gebäudebesitzer.

IMG-20180215-WA0010

Küchenbrand in der Holzhauserstraße

Am 06.02.2017 um 10:02 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr St. Georgen zu einem Küchenbrand in die Holzhauserstraße alarmiert.

Nach dem Eintreffen war der Brand bereits von einem Nachbarn unter Kontrolle gebracht und brennendes Material ins Freie gebracht worden. Durch den Löschzug Holzhausen wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und unter Zuhilfenahme der der Wärmebildkamera der FF St. Georgen letzte Glutnester entfernt. Weiters wurde das gesamte Wohnhaus mittels Drucklüfter belüftet um weitere Schäden durch Rauchgase zu verhindern.

Hohe Brandgefahr in der Weihnachtszeit – Rauchmelder retten Leben!

Eine Investition in Rauchmelder ist preisgünstig und kann dein Leben retten.

Besonders jetzt in der kalten, ruhiger werdenden und besinnlichen Vorweihnachtszeit, werden gerne wieder vermehrt  Kerzen und Teelichter für eine romantische Abendstimmung entzündet. Zu oft werden diese leider zur tödlichen Gefahr. Ein Zimmerbrand, zum Beispiel ausgelöst von einer Kerze, kann sich innerhalb von wenigen Minuten zu einem Vollbrand entwickeln. Im Brandraum entstehen Temperaturen bis zu 1000 Grad. Rauchmelder verschaffen Ihnen, Ihren Mitbewohnern oder ihren Kindern durch einen schrillen Alarmton wertvolle und lebensrettende Zeit, insbesondere wenn Sie gerade schlafen sollten.

csm_Rauchmelder_mit_Rauch_Kopie_8d0afa8b76

Hier ein Beispiel für einen Onlinekauf:

ref=nb_sb_noss_2?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Rauchmelder

Ebenso erhalten ihr Rauchmelder z. B. im Lagerhaus, Baumarkt und im Elektrofachgschäft.

Bitte gebt acht, damit euch das nicht passiert:

Wir empfehlen euch, einen eigenen für den Wohnraum geeigneten Schaumlöscher bereit zu halten, um bei einem Löschangriff bei kleineren Bränden die enormen Folgeschäden durch das in Pulverlöschern befindliche, dann im Wohnraum verbreitete Brandpulver verhindern zu können.

Im Falle eines Brandes solltet ihr immer und so früh als möglich den Notruf 122 wählen. Auch wenn ihr den Brand bereits gelöscht habt. Die Feuerwehr kann Folgeschäden durch adäquate Belüftung deiner Wohnräume verhindern, euch sofortige Hilfe bieten, über die weitere Vorgangsweise beraten und euch entsprechende Kontakte herstellen.

Die Mitglieder des Löschzuges Holzhausen wünschen euch eine besinnliche, ruhige und schöne Weihnachtszeit